Kempen Krause Wort-Bild-Marke
Sorry, your browser does not support inline SVG.

Köln-Deutz,
Büro
ensemble
„Mattes &
Düxx“

In Deutz entstand  das Büroensemble „Mattes & Düxx“. Hierbei handelt es sich im ersten Gebäudekomplex um ein 16-geschossiges Gebäude, das in Teilen bis ins 6. OG und 4. OG abgetreppt ist. Der zweite Komplex besteht aus einem fünfeckigen Gebäudegrundriss mit Innenhof, der vom 6. OG bis ins 4.OG ebenfalls abgetreppt errichtet wird. Beide Gebäude stehen auf einem zweigeschossigen Untergeschoss.

Die Gebäudeaussteifung erfolgt über die vorhandenen Kernstrukturen (Treppenhaus-Aufzugskerne) der vertikalen Gebäudeerschließung sowie den Wandscheiben, jeweils in Verbindung mit den durchlaufenden Stahlbeton-Flachdecken. Nachhaltigkeit ist bei diesem Projekt gelebtes Prinzip: Beispiele hierfür sind die Geothermienutzung, CO₂-armer Beton oder die angestrebte DGNB-Zertifizierung in Gold. Auch an den Nutzer-Komfort ist gedacht: E-Ladeplätze, quartiers-belebende Nutzungen im Erdgeschoss, Dachterrassen und der begrünte Innenhof. Der Gebäudekomplex bietet außerdem 340 PKW-Stellplätze und 350 Fahrradstellplätze.

©Rendering HH Vision / Architekt GSA, Köln

BGF Mattes: 14.500 m² BGF Düxx: 16.300 m²

Erbrachte Leistungen:

Bautechnische Prüfung

Köln,
WDR2
Sanierung Filmhaus

Der WDR plante die Generalsanierung des so genannten „Filmhaus“ am Appellhofplatz 2 in Köln. Es handelte sich um einen 1974 errichteten, elfgeschossigen Büro- und Produktionskomplex mit einer BGF von ca. 25.600 qm. Das Gebäude gliedert sich in vier Untergeschosse, Erdgeschoss, Zwischengeschoss sowie neun Obergeschosse (insgesamt 15 Etagen).

Foto: Assmann Dortmund

Es sollte durch den umfassenden Umbau ein Gebäude entstehen, das in seiner Architektur und Infrastruktur den modernen Anforderungen einer crossmedialen, integrierten Redaktions- und Produktionsnutzung entspricht und auch zukünftigen Ansprüchen an eine sich dynamisch weiter wandelnde Medienproduktion genügt. Es sollte ein workfloworientiertes Funktionsgebäude für die Medienproduktion entstehen.

BGF: 25.581m²

Erbrachte Leistungen:

Bautechnische Prüfung

Köln,
Wohnbebauung
Park Linne

Neubau eines Wohn- und Landschaftspark in Köln, bei dem elegante Stadtvillen, klassische Stadthäuser, trendige Lofts und stilvolle Stadtwohnungen entstanden sind.

Eingebettet in eine einzigartige Gartenlandschaft in einem nahezu autofreien Quartier befinden sich diverse Themengärten, neun Stadtvillen und Geschosswohnungen mit insgesamt 203 Wohnungen mit 56 bis 164 m² Wohnfläche.

Erbrachte Leistungen
Prüfstatik

Berlin,
Elements Berlin,
Neubau

In Berlin-Mitte entsteht auf einem Grundstück zwischen Spreeufer und Michaelkirchstraße ein Gewerbeprojekt mit dem Namen „Elements“, in dem vorwiegend Büroflächen, aber auch Wohnungen sowie Gastronomie- und Einzel-handelsnutzungen realisiert werden.

Der Projektname „Elements“ geht auf die sehr unterschiedliche Gestaltung der vier Gebäudeteile mit gemeinsamer Tiefgarage und mit bis zu neun Obergeschossen zurück. Jeder Baukörper soll dabei eines der vier Naturelemente Feuer, Wasser, Erde und Luft repräsentieren.

BGF: 30.000 m²

Erbrachte Leistungen:

Bautechnische Prüfung

Köln-Deutz, MesseCity

Mit der Realisierung der MesseCity entstand in unmittelbarer Nähe zum Deutzer Rheinufer das neue „Tor zur rechtsrheinischen Innenstadt“. Das Gelände grenzt unmittelbar an die Kölnmesse und an den ICE-Bahnhof Köln-Deutz.
Insgesamt entstanden mit dem Projekt rund 135.000 m² Bruttogrundfläche auf einem circa 5,4 Hektar großen Grundstück in Köln-Deutz. In Kölner Bestlage entstanden sechs Büro- und Hotelimmobilien, 1.000 Tiefgaragenstellplätzen, Gastronomie und zahlreichen Grünflächen zur Verfügung.

Vier sechsgeschossige Blockrandbebauungen und zwei Hochpunkte mit maximal 60 Metern formen ein gemischtgenutztes Quartier mit Büroflächen, Hotels, Gastronomie, einem Kino und kleinteiligem Handel, sowie eine Tiefgarage mit 1.000 Plätzen.

BGF: 135.000m²

Erbrachte Leistungen:

Bautechnische Prüfung